Übernachtung im Kindernest

Am Donnerstag, dem 28. August 2011, trafen sich die Schulanfänger der „Pippi- Langstrumpf- Gruppe“ sowie die Viertklässler der „Horties“, um 18.30 Uhr im Kindernest, um dort gemeinsam mit ihren Erzieherinnen zu Übernachten. Gemeinsam mit ihren Eltern haben sich die Kinder ihren Schlafplatz vorbereitet. Danach hieß es Abschied nehmen, eine gute Nacht wünschen und den Eltern zum Abschied noch einmal winken. Für den Abend stärkten sich die Kinder mit Grillwürstchen, einem Kräuterbutterbaguette und einem Salat. Alle warteten gespannt auf die Abenddämmerung. Um die Wartezeit bis dahin zu überbrücken haben alle miteinander gesungen und gelacht. Als es dann endlich soweit war, schnappte sich jeder eine Taschenlampe und gemeinsam zogen wir los durch Eppingen. Angekommen beim Eiscafé, freuten sich alle über ein leckeres Eis. Danach war es stockduster. Jetzt kamen die Taschenlampen zum Einsatz und der Weg bis zum Kindernest wurde von vielen kleinen Lämpchen hell erleuchtet. Dort angekommen konnten alle sich „bettfertig“ machen. Schlafanzüge wurden angezogen, Zähne geputzt, noch ein Spiel gespielt und zuletzt hörten sich die Kinder noch eine Frieder- Gute- Nacht- Geschichte an. Dann war Nachtruhe angesagt. Die Kinder, die schlafen wollten, konnten dies tun und die Anderen unterhielten sich noch ganz leise. Gegen Mitternacht fielen dann auch bei den letzten Kindern die Augen zu. Es wurde ganz ruhig, zumindest bis zum nächsten Morgen. Denn schon am frühen Morgen waren die ersten Frühaufsteher wach. Zum Abschluss dieser besonderen Nacht ließen sich alle das leckere Frühstück am Morgen sichtlich schmecken, bevor sie von ihren Eltern um 9.00 Uhr abgeholt wurden. Alle Kinder haben an der Übernachtung teilgenommen und kein Kind musste vorzeitig abbrechen, dafür haben alle mutigen Teilnehmer eine persönliche Urkunde erhalten.

Hinweis für Eltern

Keine Kommentare möglich.