Hier ein Ei und dort ein Ei- Ostern in der Pippi-Langstrumpf-Gruppe

Hier ein Ei, dort ein Ei
— bald sind’s zwei, dann drei!
Ist es noch so gut versteckt,
wird’s bestimmt von euch entdeckt!

Um 9.30 Uhr ver­sam­melten sich alle Kinder an dem schön deko­ri­erten Oster­tisch und freuten sich auf das gemein­same Früh­stück mit Hefe­zopf und Nutel­la. Natür­lich durften die selb­st gefärbten Ostereier nicht fehlen. 

Gut gestärkt set­zten sich die Kinder danach in den  Mor­genkreis. Begrüßt haben wir uns mit ein­er Munter­mit­machgeschichte von den zwei Hasen „Hop­pel und Pop­pel.“ Immer wenn es in der Geschichte hieß „Hop­pel“ mussten alle ganz schnell auf­ste­hen und wenn es „Pop­pel“ hieß, mussten sich alle wieder ganz schnell hin set­zen. Puhh wir kamen ganz schön aus der Puste! Als wir fit und munter waren vom vie­len rauf und runter, haben wir mal einen Blick in den Garten gewagt und tatsächlich…Überall blitzten kleine Geschenke aus dem Gras her­vor. Auf Kom­man­do: „Auf die Eier…fertig…los!“ Ging es los zur Osternester suche! Für jedes Kind hat­te der Oster­hase einen kleinen „Gold­bar­ren“ hin­ter­lassen in dem sich ein Edel­stein befand. Den Gold­bar­ren musste man mith­il­fe von Ham­mer und Meißel solang bear­beit­en bis der Edel­stein zum Vorschein kam. Aber das war nicht alles!

Die Kinder ent­deck­ten einen riesen großen Korb gefüllt mit kleinen Säckchen, darin war für jedes Kind nochmal ein Osterei sowie mehrere kleine süße Über­raschun­gen! Den restlichen Vor­mit­tag ver­bracht­en wir im Garten, die Päckchen durftet ihr mit nach Hause nehmen.

Das war ein ganz schön aufre­gen­der Tag!

Hin­weis für Eltern

Let­zte Änderung vom